Projekte

Mit Projekten eigenständige Entwicklung fördern.

Die Initiative Eine Welt unterstützt seit 1978 Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und Lateinamerika. Der Schwerpunkt liegt bei kleineren, überschaubaren Projekten, die besonders benachteiligten Gruppen zugute kommen. Projektidee und Eigeninitiative stammen von den jeweils Betroffenen im Süden.

Projekte müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um unterstützt zu werden:

Durch die überschaubare Struktur ist es der Initiative Eine Welt möglich, mit den ProjektpartnerInnen direkten Kontakt zu halten. Projektbesuche stärken die zwischenmenschlichen Beziehungen und sichern, dass die Mittel richtig eingesetzt werden.

Projektliste seit 1978     unsere Projektpartner

Berufsausbildung Uganda

Uganda ist ein Land mit einer turbulenten Geschichte. Nachdem die grausame Guerillabewegung   Afrikas Lord´s Restistance Army   jahrelang die Bevölkerung Ugandas terrorisiert und Kindersoldaten rekrutiert hat, leiden die Menschen auch heute noch an den Folgen dieser Schreckensherrschaft.

Die ARGE Schulpartnerschaft hat daher in Zusammenarbeit mit der Initiative Eine Welt ein Projekt auf die Beine gestellt, das die technische Schulbidlung von tausenden SchülerInnen verbessern und ihnen eine Perspektive auf dem heimischen Arbeitsmarkt geben soll. Somit entstand die Zusammenarbeit mit der Brother Conrad Technical School. Die Schule umfasst eine Lehrlingsausbildung sowie die Möglichkeit mit einer technischen Matura abzuschließen.

Folder Berufsausbildung Uganda

Mikrokredite Guatemala

Die Bergregion Huehuetenango an der mexikanischen Grenze, ist ein wirtschaftlich stark benachteiligtes Gebiet, in dem die IEW seit Jahren entwicklungspolitische Hilfe leistet.

Das aktuelle Projekt unterstützt Menschen in der Region dabei, ein Kleingewerbe zu gründen. Das gespendete Geld gelangt in einen Kreditfonds vor Ort, der durch die Agrargenossenschaft ACODIHUE verwaltet wird. Aus diesem Fonds werden Mikrokredite ausgezahlt, die in die Kaffeeproduktion, Viehzucht, Imkerei, Schneiderei oder eine Bäckerei investiert werden. Das geliehene Geld fließt in Raten zurück und ermöglicht so neue Kredite.

Folder Mikrokredite Guatemala

Solarstrom für die Schule / Burkina Faso

In Burkina Faso leben 80 Prozent der Bevölkerung in ländlichen Gebieten, zumeist ohne elektrischen Strom. Gegen 19 Uhr wird es dunkel. Um Licht zu haben, sind die Menschen auf Petroleumlampen oder Taschenlampen angewiesen. Beide haben gesundheitliche oder ökologische Nachteile und sind teuer.

Durch den Bau von Photovoltaikanlagen können in Krankenstationen in der Nacht Notversorgungen durchgeführt werden und am Abend können in Schulen Menschen unterrichtet werden, die während des Tages arbeiten müssen.

Folder Solarstrom Burkina Faso

unsere Projektpartner